Folgen

Firewall- und Router-Konfiguration

Möglicherweise ist es notwendig, dass du sowohl deine Firewall als auch deinen Router konfigurierst, bevor du RIFT spielen kannst. Der Begriff "Firewall" bezieht sich auf eine Software auf deinem Computer, die Programme daran hindern soll, ohne deine Zustimmung von deinem Computer aus auf das Internet zuzugreifen. Ein "Router" dagegen ist ein Gerät, das normalerweise die Verbindung zwischen deinem Computer und deinem Kabel- bzw. DSL-Modem herstellt; dieses Gerät soll dafür sorgen, dass mehr als ein Gerät auf einmal auf das Internet zugreifen kann.

Der richtige Weg, deine Firewall fürs Spielen von RIFT zu konfigurieren, besteht darin, sowohl die ausführbaren Dateien für den Patcher als auch die des Spiel-Clientprogramms in die Firewall-Liste der Programme aufzunehmen, die auf das Internet zugreifen dürfen. Fast jede erhältliche Firewall lässt derartige Einstellungen zu, auch die Windows-Firewall, die als Standardkomponente zu Windows XP, Windows Vista und Windows 7 gehört. Ganz gleich was für eine Windows-Version du benutzt, auf die Windows-Firewall kannst du jeweils über die Systemsteuerung zugreifen. Wenn du die Systemsteuerung in die "Klassische Ansicht" schaltest, sollte im Fenster auch das Symbol der Windows-Firewall erscheinen.

Um die Windows-Firewall so zu konfigurieren, dass RIFT der Internetzugriff erlaubt wird, öffnest du erst die Systemsteuerung und dann die Windows-Firewall. Wenn sich das Fenster für die Einstellung der Windows-Firewall geöffnet hat, klickst du auf die Option, mit deren Hilfe du einem Programm oder einer Funktion den Durchgriff durch die Windows-Firewall erlauben kannst. Nach einem Klick auf diesen Link sollte unter "Ausnahmen" eine Liste der Programme erscheinen, die auf das Internet zugreifen dürfen. Suche in dieser Liste nach Einträgen für folgende Dateien:

Rift.exe

Riftpatchpts.exe

Sind beide Programme aufgeführt, sorge dafür, dass ihnen der uneingeschränkte Zugriff erlaubt ist. Sollte aber eins der Programme nicht verzeichnet sein, musst du es der Liste hinzufügen. Klicke dazu auf die Schaltfläche "Programm" und steuere anschließend das Verzeichnis an, in dem die Programmdatei enthalten ist. Der Standardpfad für deine Installation von RIFT lautet:

C:\Program Files\Rift\

Beide vorgenannten Dateien sollten sich in diesem Verzeichnis befinden.

Wenn du die Firewall eines Drittanbieters wie zum Beispiel Norton Internet Security oder ZoneAlarm benutzt, musst du dieselben vorgenannten Dateien in deiner Drittanbieter-Firewall der Liste der zugelassenen Programme hinzufügen. Entsprechende Anleitungen, wie du derartige Einstellungen vornimmst, solltest du auf den Seiten des Anbieters deiner Sicherheitssoftware finden. Im Folgenden findest du Links zu den Support-Seiten der Hersteller weit verbreiteter Sicherheitsprodukte:

Norton Internet Security

McAfee Internet Security

ZoneAlarm

Beachte bitte, dass die entsprechenden Anleitungen, wie das zu erreichen sind, unterschiedlich ausfallen können, je nachdem, welche Version der jeweiligen Firewall-Software du benutzt. Du solltest darauf achten, dass du die zu deiner speziellen Version deiner Firewall-Software passende Anleitung findest.

Außerdem musst du überprüfen, ob dein Router korrekt für den Betrieb von RIFT konfiguriert worden ist. Dafür musst du zwei Dinge sicherstellen: dass die Firmware deines Routers auf den neuesten Stand aktualisiert worden ist und dass die richtigen Ports fürs Spielen von RIFT sowohl für ein- als auch für ausgehenden Netzwerkverkehr geöffnet worden sind.

Wenn du dich mit der Lösung von Problemen beschäftigst, die möglicherweise mit deinem Router zusammenhängen, solltest du im ersten Schritt deinen Router aus der Verbindungskette herausnehmen um herauszufinden, ob sich dieser Schritt auf das Problem auswirkt. Lies bitte auch unseren 'Knowledge Base"-Beitrag "Den Router abkoppeln", in dem du genauere Informationen zu diesem Problemlösungsschritt bekommst.

Firmware-Aktualisierungen für Router finden sich in aller Regel auf den Websites der jeweiligen Hersteller. Hier eine Liste der populärsten Router-Hersteller samt Links zu ihren jeweiligen Websites:

Belkin

Cisco / Linksys

D-Link

2wire

Um die Firmware zu aktualisieren, folgst du den Hinweisen, die du in der Dokumentation deines Routers oder auf den Support-Seiten des Herstellers findest.

Nachdem die Firmware deines Routers aktualisiert worden ist, solltest du auch überprüfen, ob die richtigen Ports für RIFT sowohl für ein- als auch für ausgehenden Netzwerkverkehr geöffnet sind. RIFT setzt voraus, dass die TCP-Ports 6900 bis 6929 für jeden auf das Spiel bezogenen Netzwerkverkehr freigegeben sind. Eine Anleitung, wie du diese Ports in deinem Router öffnest, solltest du in der Dokumentation des Routers finden.